Allgemeine Geschäftsbedingungen

für die Vermietung von Ferienwohnungen durch die Firma NFS GmbH

I.  GELTUNGSBEREICH

  1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die zeitweise Überlassung von Ferienwohnungen mit einer begrenzten Mietzeit sowie weiteren Leistungen in Verbindung mit der Anmietung der Ferienwohnung.
  2. Die Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Ferienwohnungen sowie deren Nutzung zu anderen als Beherbergungszwecken bedürfen der vorherigen Zustimmung von NFS GmbH in Textform.
  3. Allgemeine Geschäftsbindungen des Kunden finden nur Anwendung, wenn dieses zwischen den Parteien vorab ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde.

II.  VERTRAGSABSCHLUSS, VERTRAGSPARTNER UND VERJÄHRUNG

  1. Die Buchung kommt nur zustande, wenn sie aufgrund einer schriftlichen Anfrage des Kunden von NFS GmbH schriftlich bestätigt wurde.
  2. Vertragspartner sind NFS GmbH und der Kunde. Hat ein Dritter für den Kunden bestellt, haftet er NFS GmbH gegenüber zusammen mit dem Kunden als Gesamtschuldner.
  3. Ansprüche des Kunden gegen NFS GmbH verjähren grundsätzlich in einem Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn. Schadensersatzansprüche verjähren in drei Jahren. Die Verjährungsverkürzungen gelten nicht bei Ansprüchen, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der NFS GmbH beruhen.

III.  LEISTUNGEN, PREISE, ZAHLUNG, AUFRECHNUNG

  1. NFS GmbH ist verpflichtet, die von dem Kunden gebuchten Räumlichkeiten bereitzuhalten und die vereinbarte Leistung zu erbringen.
  2. Der Kunde ist verpflichtet, die für die Überlassung der Räumlichkeiten und die von ihm in Anspruch genommenen weiteren Leistungen die geltenden Preise der NFS GmbH zu zahlen. Dies gilt auch für vom Kunden veranlasste Leistungen und Auslagen der NFS GmbH an Dritte. Die vereinbarten Preise schließen die jeweilige gesetzliche Umsatzsteuer ein.
  3. Die Buchung erfolgt auf Grundlage einer von NFS GmbH im Voraus mitgeteilten (und auf der Website von NFS GmbH einsehbaren) Preisliste. Veränderungen hinsichtlich der Personenzahl, des Buchungszeitraumes und der von NFS GmbH vorgegebenen Preise müssen schriftlich erfolgen.
  4. Bei Buchung des Ferienappartements durch den Kunden berechnet NFS GmbH eine Anzahlung in Höhe von 25% des Mietpreises. Weitere 75% des Mietpreises sind spätestens 56 Tage vor Anreise auf das von NFS GmbH angegebene Konto einzuzahlen. Bei Stornierungen bis vier Wochen vor der Anreise werden 50 % des Mietpreises einbehalten.
  5. Bei späterer Stornierung ist der Gesamtbetrag abzüglich ersparter Aufwendungen zur Zahlung fällig. In diesem Fall wird NFS GmbH dem Kunden eine korrespondierende Rechnung übermitteln.
  6. Der Kunde kann nur mit einer unstreitigen oder rechtskräftigen Forderung gegenüber einer Forderung von NFS GmbH aufrechnen oder verrechnen.
  7. Hinweis: Gemäß Richtlinie 2011/83/EU des Europäischen Parlamentes, Artikel 16, gilt das 14-tägige Rücktrittsrecht nicht für Buchungen von Ferienwohnungen. Es gelten die vorgenannten Stornobedingungen von NFS GmbH.

IV.  BEREITSTELLUNG, ÜBERGABE UND RÜCKGABE

  1. Der Kunde erwirbt einen Anspruch auf die Bereitstellung einer mit der Buchung festgelegten Ferienwohnung. Eine Veränderung können die Parteien nur schriftlich vereinbaren.
  2. Die gebuchte Ferienwohnung steht dem Kunden ab 15:00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung.
  3. Am vereinbarten Abreisetag ist die Ferienwohnung spätestens um 10:00 Uhr geräumt zur Verfügung zu stellen. Danach ist NFS GmbH berechtigt, aufgrund der verspäteten Räumung des Appartements für die vertragsüberschreitende Nutzung bis 13:00 Uhr 50% des vollen Listenpreises in Rechnung zu stellen, danach 100%.

V.  HAFTUNG

  1. NFS GmbH haftet für die Verpflichtung aus dem Vertrag. Weitergehende Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, soweit NFS GmbH die Pflichtverletzung zu vertreten hat, sowie sonstigen Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von NFS GmbH beruhen und Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung von vertragstypischen Pflichten der NFS GmbH beruhen.
  2. Der Kunde ist verpflichtet, Störungen oder sonstige Mängel an den Leistungen von NFS GmbH unverzüglich zur Kenntnis zu bringen, damit diese für Abhilfe sorgen kann. Der Kunde ist verpflichtet, soweit zumutbar, den Schaden gering zu halten.
  3. Soweit dem Kunden ein Stellplatz auf dem Gelände der Ferienwohnanlage – auch gegen Entgelt – zur Verfügung gestellt wird, kommt hierdurch kein Verwahrungsvertrag zustande. Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf dem Grundstück gestellter oder rangierter Kraftfahrzeuge, Anhänger, Motorräder oder Anhänger und deren Inhalte haftet das NFS GmbH nicht, außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

VI.  SCHLUSSBESTIMMUNGEN

  1. Änderungen oder Ergänzungen des abzuschließenden Mietvertrages oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen müssen schriftlich erfolgen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden oder NFS GmbH sind unwirksam.
  2. Gerichtsstand ist Bremen, Erfüllungsort ist der Standort der Ferienwohnung.
  3. Es gilt deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechtes und des Kollisionsrechtes oder ähnlichem ist ausgeschlossen.
  4. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

Schillig, den 1. Mai 2019